Nafplio in Griechenland seit 1978

Mit Nafplio, früher Nauplia, verbindet Ottobrunn schon seit dem Auszug von König Otto, dem Sohn des Bayernkönigs Ludwig I., eine lange Beziehung.

Am 6. Dezember 1832 wurde König Otto von Griechenland im heutigen Ottobrunn von seinem Vater verabschiedet, um in der damaligen Haupt- und Residenzstadt Griechenlands, Nauplia (heutiges Nafplio), den Thron zu besteigen.

Die Ottosäule wurde kurze Zeit später an der Stelle des Abschiedes errichtet. Die Partnerschaft zwischen Ottobrunn und Nafplio wurde 1978 besiegelt. In Ottobrunn ist die „Naupliaallee” und in Nafplio die „Ottobrunnstraße” zu finden. 

Die Partnerschaft bleibt lebendig durch gegenseitige Besuche zu verschiedenen Anlässen und einen Jugendaustausch.

Hier gelangen Sie zur Webseite der Stadt Nafplio.

Wahrzeichen von Nafplio - Insel Bourtzi mit einer Festung
Wahrzeichen von Nafplio -…
König-Otto-Denkmal in Nafplio
König-Otto-Denkmal in Na…
Gasse in der Altstadt von Nafplio
Gasse in der Altstadt von…

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.