Praktische Hinweise und Tipps

 

Die sparsame Nutzung von Wasser lohnt sich doppelt. Zum einen entlasten Sie Ihren Geldbeutel, zum anderen schonen Sie wertvolle Ressourcen. Deswegen haben wir für Sie Anregungen zum Wassersparen zusammengestellt.

 

 

Auf keinen Fall gehören Medikamente (auch nicht flüssige Arzneimittelreste wie Tropfen oder Säfte!) in die Toilette oder ins Waschbecken! Arzneimittelwirkstoffe werden immer häufiger in besorgniserregender Konzentration in Flüssen nachgewiesen. Die Kläranlagen können die Arzneimittel aber nicht oder nur teilweise abbauen.

Gut verschlossen und vor dem Zugriff von Kindern gesichert, können Medikamente in die Restmülltonne gegeben werden, weil die Chemikalien zusammen mit den Abfällen verbrannt werden. Auch beim Giftmobil oder dem Wertstoffhof können Medikamente abgegeben werden.

Das Waschen von Fahrzeugen auf öffentlichen Straßen und Plätzen ist in der Gemeinde Ottobrunn zum Schutz des Grundwassers durch eine Verordnung verboten. Bitte benützen Sie Autowaschanlagen.


Hier finden Sie ein Merkblatt zum Waschen von Kraftfahrzeugen auf öffentlichen Straßen und Plätzen sowie auf Privatgrundstücken.

Eine Broschüre des Umweltbundesamtes enthält u.a. Tipps zur Trinkwasserentnahme, wenn das Wasser eine Zeit in den Leitungen gestanden ist sowie zur Installation und Wartung der Hauswasserleitungsinstallation.

 

 

Wie Sie die Umwelt und Ihren Geldbeutel schonen können, zeigt Ihnen die Broschüre "Umweltbewusst waschen" (600 kB) des Umweltbundesamtes.

Wenn Sie in Ihrem Garten auf Herbizide verzichten, tun Sie nicht nur was für die Artenvielfalt, sondern vermeiden auch, dass giftige Substanzen ins Grundwasser gespült werden.