Energie sparen

Die Verringerung des Energieverbrauchs ist - ebenso wie die Nutzung erneuerbarer Energien - wichtig zum Schutz des Klimas. Nachfolgend haben wir einige Informationen zu diesem Thema zusammengestellt.

Ob sich die Reparatur eines Gerätes oder aber die Anschaffung eines neuen energiesparenden Gerätes lohnt, können Sie mit der Liste stromsparender Haushaltsgeräte (gedruckte Exemplare liegen an der Rathauspforte aus) feststellen.

Ob Ihr Haushalt viel oder wenig Strom verbraucht, können Sie der Abbildung (links) und der Übersicht entnehmen.

  • Eine internetgestützte Bewertung Ihres Stromverbrauchs finden Sie auf der Webseite "Strom.check" der EnergieAgentur NRW.
  • Weitere Infos zu stromsparenden Geräten erhalten Sie auf der Webseite von Stiftung Warentest
  • Eine kostenlose App für Apple und Android, die Ihnen stromsparende Geräte zeigt, finden Sie hier.
  • Über die "Deutsche Bundesstiftung Umwelt" können Ein- und Zweifamilienhausbesitzer einen kostenlosen Energie-Check ihres Gebäudes bekommen, nähere Informationen finden Sie hier.
  • Umfangreiche Informationen zu erneuerbaren Energien, zur Energieeffizienz und zum Energiesparen können Sie beim Energie-Atlas Bayern des bayerischen Umweltministeriums abrufen.
  • Informationen bieten auch die Energieagentur Ebersberg-München bzw. das Bauzentrum der Stadt München in der Messestadt Riem.
  • Eine elektronische Möglichkeit Ihre Verbrauchsdaten abzuspeichern und Vergleichswerte zu bekommen bietet die vom Bundesumweltministerium geförderte Webseite Energiesparkonto.
  • Informationsblätter in anderen Sprachen (Arabisch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Englisch, Französisch, Polnisch, Russisch, Türkisch, Vietnamesisch) zum Energiesparen finden Sie hier.
  • Einzelbroschüren zu Themen wie Dachisolierung oder Wärmebrücken etc. (incl. ca. Kosten) bietet das Institut Wohnen und Umwelt des Landes Hessen an.

Einen kostenlosen Stromsparcheck und kostenfreie Einspargeräte im Wert von bis zu 70 Euro bietet das Caritas Zentrum München-Ost/Land im Rahmen einer bundesweiten Aktion für Bürger, die Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld beziehen an. Sie können damit Ihre Stromkosten einfach um über 100 Euro pro Jahr verringern. Nähere Informationen bekommen Sie hier oder unter der Telefonnummer 46 23 67-16. Im Rahmen dieser Aktion gibt es auch die Möglichkeit für den Austausch mind. zehn  Jahre alter Kühlgeräte, die beim Austauch gegen ein Gerät der Effizienzklasse A+++ mind. 200 Kilowattstunden pro Jahr sparen, einen Zuschuss von 150 Euro zu bekommen.