Anmeldung der Eheschließung im Rathaus

Damit der große Tag stattfinden kann, ist die vorherige Anmeldung der Eheschließung erforderlich. Gerne übermitteln wir auf diesem Weg zunächst einige Informationen und Hinweise rechtlicher und praktischer Art. Die Anmeldung kann frühestens sechs Monate vor dem geplanten Eheschließungstermin erfolgen und hat eine Gültigkeit von sechs Monaten.

Wo und wann sind Trauungen in Ottobrunn möglich?

Die Gemeinde Ottobrunn bietet neben der Trauung im Trauzimmer, die Trauung im Rosengarten sowie im Rats-und Festsaal des Wolf-Ferrari-Hauses an. Wichtig ist dabei die frühzeitige Anmeldung. Diese sollte für Trauungen im Rosengarten vier bis sechs Wochen und im Wolf-Ferrari-Haus neun Monate vor der geplanten Eheschließung erfolgen. Die Gebühr für die Nutzung dieser Trauörtlichkeiten beträgt 250 Euro.

Trauungen finden generell während der allgemeinen Öffnungszeiten statt. Wir trauen Sie aber auch - in Absprache - außerhalb unserer Öffnungszeiten. Eheschließungen im Rosengarten finden von Mai bis Ende September eines jeden Kalenderjahres statt, sofern die Wetterlage am Eheschließungstag dies zulässt.

Samstagstrauungen

Termine 2020: 18.01., 15.02., 21.03., 18.04., 23.05., 20.06., 11.07., 08.08., 19.09., 17.10., 07.11., 05.12.

Bitte beachten Sie, dass wir für die Eheschließungen außerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten 70 Euro erheben müssen.

Die Samstage für das jeweilige Folgejahr werden bis ca. Mitte Oktober des laufenden Jahres veröffentlicht.

Trauung im Trauzimmer
Trauung im Rosengarten
Trauung im Festsaal

Überall innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Das zur Anmeldung zur Eheschließung zuständige Standesamt leitet Ihre Unterlagen an das von Ihnen gewünschte Heiratsstandesamt weiter (mit dem Sie sich möglichst vor der Anmeldung in Verbindung setzen sollten).

Dort, wo einer der Verlobten seinen Wohnsitz hat. Bei mehreren Wohnsitzen haben Sie die freie Auswahl, bei welchem Standesamt Sie Ihre Anmeldung machen möchten.

Grundsätzlich natürlich immer zu den Öffnungszeiten des Rathauses. Aus organisatorischen Gründen und vor allem um Wartezeiten für Sie zu vermeiden, erfolgt die Anmeldung zur Eheschließung bei uns nur nach Termin.Wenn Sie alle erforderlichen Unterlagen besorgt haben, genügt ein kurzer Anruf und Sie erhalten schnell und unbürokratisch Ihren Anmeldungstermin.

Wir bitten darum! Nur in Ausnahmefällen (z.B. bei andauernder beruflicher Verhinderung, oder Auslandsaufenthalt) kann ein Partner mit Vollmacht (die wir Ihnen auf Wunsch gerne zusenden) die Eheschließung auch alleine anmelden. DieVollmacht muss vollständig ausgefüllt werden und vom abwesenden Partner unterschreiben sein. Dennoch ist die persönliche Vorsprache von diesem unabdingbar notwendig (und sei es am Tag der Eheschließung).

Bitte beachten Sie unbedingt, dass alle Unterlagen am Tag der Anmeldung der Eheschließung nicht älter als sechs Monate sein dürfen.

a.) Sie sind beide deutsche Staatsangehörige, volljährig und waren noch nicht verheiratet:

  • beglaubigte Abschrift aus Ihrem Geburtenregister-Gebühr: 12 Euro, erhältlich bei dem Standesamt, dass Ihre Geburt registriert hat
  • Erweiterte Meldebescheinigung,
  • Reisepass oder Personalausweis (gültig!)
  • Geburtsurkunden gemeinsamer Kinder: Gebühr 12 Euro; wenn Sie beide als Eltern in die Geburtsurkunde gemeinsamer Kinder eingetragen sind, genügt dem Standesamt Ottobrunn auch eine ältere Urkunde. Ansonsten benötigen wir eine neu ausgestellte Geburtsurkunde (erhältlich beim Standesamt des Geburtsortes gemeinsamer Kinder).Sollten Sie eine Sorgerechtserklärung für gemeinsame Kinder abgegeben haben, bitten wir Sie, uns den Nachweise hierüber mitzubringen.

 

b.) Sie sind beidedeutsche Staatsbürger und einer von Ihnen/beide waren bereits verheiratet:

  • beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister (Erläuterungen s.o.)
  • beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister der (letzten) Vorehe

Das als Heiratseintrag fortgeführte Familienbuch (nicht zu verwechseln mit dem Stammbuch) erhalten Sie von dem Standesamt, bei dem Sie die Ehe geschlossen haben (z.B. Sie haben am 17.01.1971 in Würzburg geheiratet, waren aber zu diesem Zeitpunkt nicht in Würzburg, sondern z.B. in Ottobrunn wohnhaft: Die Urkunde erhalten Sie vom Standesamt Würzburg).

Bei Eheschließung bis zum 31.12.1957 oder in der ehemaligen DDR benötigen Sie eine neu ausgestellte Eheurkunde mit Eheauflösungsvermerk (Gebühr: 12 Euro). Diese Urkunde wird Ihnen vom Standesamt des damaligen Heiratsortes ausgestellt. Bei mehreren Vorehen müssen Sie zu jeder Ehe und deren Auflösung Angaben machen. Wir bitten Sie daher vorhandene Dokumente mitzubringen z.B. Eheurkunden, Scheidungsurteile, Sterbeurkunden, Eheregisterabschriften (früher "Familienbuch") älteren Datums, Stammbuch.

Wenn Ihre Vorehe durch Tod aufgelöst wurde und Sie ausdieser Ehe ein minderjähriges Kind haben und für diese Ehe ein Ehevertrag mit der Vereinbarung fortgesetzte Gütergemeinschaft geschlossen wurde, bitte den Notarvertragmitbringen. Gleiches gilt, wenn bei gleichen Vorbedingungen für ein bereits volljähriges Kind ein Betreuer fürVermögensangelegenheiten bestellt ist. Zudem benötigen Sie Ihre erweiterte Meldebescheinigungund Ihren Reisepass oder Personalausweis (Erläuterungen s. o.).

 

c.) Sie oder Ihr(e) Verlobte(r) besitzen eine ausländische Staatsangehörigkeit, wurden im Ausland geboren oder sind adoptiert, hatten Ihre letzte Eheschließung im Ausland, haben gemeinsame Kinder im Ausland geboren, hatten bereits eine eingetragene Lebenspartnerschaft begründet?

Dann bitten wir Sie auf Grund der Komplexität der zu erteilenden Auskunft für die Anmeldung zur Eheschließung um persönliche Vorsprache beim Standesamt Ottobrunn.

  • Anmeldegebühr (Deutsche) 55 Euro
  • Anmeldegebühr (Auslandsbeteiligung), je Beteiligung 30 Euro
  • Eheschließung außerhalb der Öffnungszeiten 70 Euro
  • Eheurkunde (auch international) 12 Euro
  • Versicherung an Eides Statt (falls notwendig) 15 Euro je angefangene Viertelstunde, mindestens jedoch 25 Euro
  • Stammbücher sind - je nach Ausführung - ab 20 Euro erhältlich.