Antragsservice; Gemeinden

Die Gemeinden unterstützen ihre Gemeindeangehörigen bei der Einleitung von Verwaltungsverfahren und halten Vordrucke für Anträge, Anzeigen und Meldungen, die ihnen von anderen Behörden überlassen werden, bereit.

Kontakt und Informationen aus Ihrer Verwaltung

Eigene Beschreibung

Antragsannahme im Bereich Soziales

Anträge können nicht nur beim zuständigen Leistungsträger gestellt werden. Zur Antragsannahme sind auch die Gemeinden verpflichtet und befugt.

1. Soziale Angelegenheiten

a) Sozialhilfe nach SGB XII

Für die Antragsaufnahme und Weiterleitung an das zuständige Landratsamt München sind folgende Unterlagen vorzulegen:

Mietvertrag, Bescheinigung Mietschulden, Räumungsurteil, Kosten von Heimunterbringung, Kontoauszüge der letzten 6 Monate, Sparbuch, aktuell nachgetragen, Sparverträge (auch VWL), Bewilligung Arbeitslosengeld / -hilfe, Änderungsbescheid Arbeitslosengeld / -hilfe, Rentenanpassungsmitteilung, Bescheid über Krankengeld, Bescheinigung über Unterhalt, Anerkennung über Vaterschaft, Scheidungsurteil, Kündigung vom Arbeitgeber, Lohnabrechnung, Arbeitsvertrag, Lehrvertrag, Nachweis Unterhalt von Angehörigen, Lebensversicherungen mit Rückkaufwert, Pass / Aufenthaltsgenehmigung, Bescheid über freiwilligen Beitrag zur Krankenversicherung, Geburtsbescheinigung, Sterbeurkunde Schwerbehindertenausweis, Attest vom Arzt über Diätkost etc., KFZ-Schein vom Auto, Nachweis über Schwangerschaft Nachweise über Mutterschaftsgeld vom Arbeitgeber und der Krankenkasse.

Anträge sind im Rathaus (Amt für soziale Angelegenheiten) erhältlich.

b) Ausbildungsförderung nach dem BAföG

c) Kostenübernahme für KiTa-/Hortbeiträge

d) Kindergeldanträge

e) Befreiung von der Rundfunk- und Fernsehgebührenpflicht

f) Schwerbehindertenausweis

Neuantrag auf einen Schwerbehindertenausweis bzw. Antrag auf Erhöhung des Grades der Behinderung:
Schwerbehindertenausweise werden als Plastikkarte im Scheckkartenformat hergestellt. Die Fertigung erfolgt in den Regionalstellen des Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS). Das erforderliche Bild wird vom ZBFS bereits mit dem abzugebenden Antrag eingezogen und auf die Plastikkarte gedruckt. Die Ausweise werden dann direkt an den Antragsteller geschickt. 
Bei Verlängerung oder Ergänzung wird ein neuer Schwerbehindertenausweis ausgestellt und zugeschickt. Die Anträge erhalten Sie im Rathaus (Amt für soziale Angelegenheiten).

g) Blindengeld

h) Freizeitpass

2. Wohnungsangelegenheiten

Staatliches Wohngeld

Für die Antragsannahme und Weiterleitung an das zuständige Landratsamt München sind folgende Unterlagen erforderlich: Original-Mietvertrag, Kontoauszüge, Sparbuch, aktuell nachgetragen, Bewilligung Arbeitslosengeld / -hilfe,  Rentenanpassungsmitteilung, Bescheid über Krankengeld, Bescheinigung über Unterhalt, Kündigung vom Arbeitgeber, Lohnabrechnung, Nachweis Unterhalt, Bescheid über freiwilligen Beitrag zur Krankenversicherung, Schwerbehindertenausweis, Nachweis über Schwangerschaft, Nachweise über Mutterschaftsgeld vom Arbeitgeber und der Krankenkasse.

Anträge sind im Rathaus (Amt für soziale Angelegenheiten) erhältlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Leistungen