24.01.2018
Eine Mitteilung aus der Kategorie: Rathaus

Wahl der Schöffen und Jugendschöffen

In diesem Jahr findet wieder die Wahl der Schöffen für die Geschäftsjahre 2019 bis 2023 statt. Derzeit werden in der Gemeinde Ottobrunn die Vorschlagslisten aufgestellt, aus denen dann durch einen beim zuständigen Amtsgericht gebildeten Schöffenwahlausschuss eine Auswahl getroffen wird.

Schöffen sind ehrenamtliche Richter am Amtsgericht und bei den Strafkammern des Landgerichts und stehen grundsätzlich gleichberechtigt neben den Berufsrichtern. Das verantwortungsvolle Amt eines Schöffen verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbständigkeit und menschliche Reife. Schöffen entscheiden die Schuld- und Straffrage gemeinschaftlich mit den Berufsrichtern und tragen deshalb dieselbe Verantwortung für das Urteil.

Wenn Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen (u.a. Alter zwischen 25 und 70 Jahren, deutscher Staatsangehöriger, in der Gemeinde Ottobrunn wohnhaft) und die erforderliche Zeit für die Ausübung dieses Ehrenamtes aufbringen und an der Wahrnehmung interessiert sind, melden Sie sich bitte bis spätestens 03.04.2018 persönlich oder schriftlich bei der

Gemeinde Ottobrunn, Ordnungsamt, Rathausplatz 1, Zi. 1.05.

Folgende Angaben werden benötigt: Familienname, Geburtsname, Vorname(n), Familienstand, Geburtsdatum und Geburtsort, Beruf, Staatsangehörigkeit, Adresse und ggf. Zeiten früherer Schöffentätigkeiten.

Fragen werden unter Tel. 608 08-505 beantwortet.



Weitere Dokumente:

________________________________________________________________________________

Wahl der Jugendschöffen für den Bereich des Landgerichts München I (Wahlperiode 2019 bis 2023)

Für das Ehrenamt der Haupt- sowie der Hilfsjugendschöffen sind den Landgericht München I für die Wahlperiode 2019 bis 2023 vom Jugendhilfeausschuss des Landkreises München geeignete Personen vorzuschlagen.

Bürgerinnen und Bürger, die bestimmte persönliche Voraussetzungen erfüllen, können sich für diese Ämter bewerben.

Es soll insbesondere nur bestellt werden, wer

  • über eine erzieherische Befähigung und über Erfahrung in der Jugenderziehung verfügt,
  • seinen Wohnsitz in der Gemeinde Ottobrunn hat,
  • deutscher Staatsangehöriger ist und
  • zu Beginn der neuen Gerichtsperiode (1.1.2019) das 25. Lebensjahr vollendet und das 70. Lebensjahr noch nicht erreicht hat.


Wenn Sie Interesse an der Übernahme dieses Ehrenamtes haben, bitten wir Sie, sich bis spätestens 03.04.2018 mit dem gemeindlichen Ordnungsamt, Tel. 608 08-505 in Verbindung zu setzen.



Weitere Dokumente: