Gemeindliche Bekanntmachungen

Öffentliche Bekanntmachungen erfolgen in Ottobrunn durch Niederlegung in der Gemeindeverwaltung und Anschlag an die im Ortsgebiet aufgestellten Gemeindetafeln.

Bitte beachten Sie daher dort die entsprechenden Anschläge.

Als zusätzlichen Service finden Sie auch auf dieser Seite die Bekanntmachungen der Gemeinde.

___________________________________________________________________________________________________

Hinweis auf die Bekanntmachung an den gemeindlichen Bekanntmachungstafeln

Bebauungs- und Grünordnungsplan  Nr. 131 für das Gebiet Kaulbachstraße 2, Van-Gogh-Straße 2 und 4

Der Planungsausschuss des Gemeinderates hat in seiner Sitzung am 30.05.2017 den Bebauungs- und Grünordnungsplan Nr. 131 für das Gebiet Kaulbachstraße 2, Van-Gogh-Straße 2 und 4 einschließlich Begründung in der Fassung vom 30.05.2017 als Satzung beschlossen. Dieser Beschluss wird gemäß § 10 Abs. 3 des Baugesetzbuchs (BauGB) ortsüblich bekanntgemacht. Mit der Bekanntmachung tritt der Bebauungsplan in Kraft.

Jedermann kann den Bebauungsplan mit der Begründung während der üblichen Dienstzeit  in der Gemeinde Ottobrunn, Bauabteilung, Zimmer 4.07 einsehen und über dessen Inhalt Auskunft verlangen. Die im Bebauungsplan genannten DIN-Normen können ebenfalls eingesehen werden. Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung sowie die Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB n.F. wird hingewiesen. 

Unbeachtlich werden demnach
1. eine nach § 214 Abs.1 Satz 1 Nr.1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort be-zeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes,
3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs und
4. nach § 214 Abs. 2a im beschleunigten Verfahren beachtliche Fehler,

wenn sie nicht innerhalb von 1 Jahr seit Bekanntmachung des Bebauungsplanes schriftlich gegenüber der Gemeinde unter Darlegung des die Verletzung begründenden Sachverhalts geltend gemacht worden sind.

Außerdem wird auf  die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für nach den §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruches herbeigeführt wird.

___________________________________________________________________________________________________

Hinweis auf die Bekanntmachung an den gemeindlichen Bekanntmachungstafeln


Bebauungs- und Grünordnungsplan Nr. 129 für das Gebiet des Isar-Centers, FlNr. 989, 988/4 und 956/1 (Teilfläche)

Der Planungsausschuss des Gemeinderates hat in seiner Sitzung am 30.05.2017 beschlossen, für den Bebauungs- und Grünordnungsplan Nr. 129 gemäß § 3 Absatz 1 Baugesetzbuch (BauGB) die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung sowie die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 BauGB durchzuführen. 

Das Einkaufszentrum Isar-Center soll durch Mehrung der Gesamtverkaufsfläche von jetzt ca. 6.500 m² auf 10.500 m² zuzüglich Nebenflächen attraktiver werden. Geplant sind eine Sanierung des Bestandsgebäudes und der Tiefgarage sowie ein Neubau auf der jetzigen Parkplatzfläche mit Verlegung der Parkplätze auf das Dach. Die geplante Erweiterung soll durch die teilweise Vergrößerung der bestehenden sowie die Ansiedlung von neuen Anbietern zur Verbreiterung  des Warenangebotes führen.

Das derzeitige Gewerbegebiet auf FlNr. 989 soll als „Sondergebiet Einkaufszentrum“ festgesetzt werden. 

Für die Bebauungsplanänderung wird gemäß § 2 Abs. 4 BauGB eine Umweltprüfung durchgeführt.

Der Entwurf des Bebauungsplanes und der Entwurf der Begründung liegen in der Gemeinde Ottobrunn, Rathausplatz 1, Bauabteilung, vor Zimmer 4.07, in der Zeit vom 23.06.2017 bis einschließlich 24.07.2017 während der allgemeinen Öffnungszeiten zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.

Es wird auch Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. Während der Auslegungsfrist kann jedermann Anregungen und Bedenken zu dem Entwurf schriftlich oder mündlich zur Niederschrift vorbringen.

Weiterführunde Dokumente:

___________________________________________________________________________________________________

Gremiensitzungen

Detaillierte Informationen zu den terminierten Gremiensitzungen, wie zum Beispiel Tagesordnungen oder Beschlusslisten finden Sie in unserem Ratsinformationssystem.

Dieses finden Sie hier.

__________________________________________________________________________________________________________ 

Kontakt

Abteilung Hauptamt

Tel. 089 / 60808-102

E-Mail: hauptamt@ottobrunn.de