Otto-König-von-Griechenland-Museum

 

König-Otto-Museum_Bild3


König-Otto-Museum_Bild2 


König-Otto-Museum_Bild1


König-Otto-Museum_Bild4

Der Initiative und dem jahrzehntelangen Sammeleifer des Ottobrunner Bürgers Prof. Dr. Jan Murken und dem finanziellen Engagement der Gemeinde Ottobrunn ist es zu verdanken, dass Ottobrunn über ein besonders interessantes Museum verfügt: Im Dezember 1989 konnte im Rathausgebäude zunächst auf 80 qm Ausstellungsfläche (seit 2000 auf 174 qm erweitert) das in Fachkreisen hoch angesehene Otto König von Griechenland-Museum eingerichtet werden.

Schwerpunkt dieses kommunalen Museums ist nicht die (kurze) Gemeindegeschichte (Besiedlung des Ottobrunner Raums ab Anfang 1900), sondern das Wirken des Wittelsbachers Otto I. in Griechenland. Die Sammlung umfasst mehr als 200 Objekte zu den Themenbereichen des Philhellenismus, des griechischen Freiheitskampfes, der Entwicklung des befreiten Griechenland unter Otto I., Ansichten der Hauptstädte Nauplia und Athen sowie sehr schöne Kunst- und Gebrauchsgegenstände vom Hof Ottos I. z.B. Silber und Porzellan von der Königlichen Tafel in Athen sowie Uhren und Schmuck aus Ottos persönlichem Besitz. Besonders hervorzuheben ist die Bildergalerie des Museums mit Ölbildern und Aquarellen u.a. von Heß, Heideck und Perlberg sowie repräsentative Graphik u.a. von Schinkel und Rottmann.

Seit der Eröffnung besuchen jährlich etwa 1200 Personen, insbesondere Ottobrunner Bürger, darunter auch viele Schulklassen, und Griechen bis hin zu Vertretern der griechischen Regierung, das Museum.

Das Museum veranstaltet jährlich Ende November / Anfang Dezember – in der Zeit der Eröffnung des Museums 1989 und des Abschieds Otto I. 1832 von seinem Vater Ludwig I. im Bereich der 1834 errichteten Ottosäule – einen hochrangigen Museumsabend mit interessanten Vorträgen bekannter Persönlichkeiten und anschließendem geselligen Beisammensein.

Zudem wurde im April 2009 ein Buch über die Ottosäule mit dem Titel "Die Ottosäule in Ottobrunn und ihr Stifter Anton Ripfel" von der Historikerin Dr. Cornelia Oelwein und dem Leiter des Otto-König-von-Griechenland-Museums, Prof. Dr. Jan Murken, herausgegeben. Das 127 Seiten umfassende Buch ist in der Gemeindekasse (Rathausplatz 1) zum Preis von 9,50 Euro erhältlich.


Öffnungszeiten des Museums (Rathausplatz 3):
  

Donnerstag: 15.00 - 18.00 Uhr
Samstag: 10.00 - 13.00 Uhr

Für Gruppen auch nach Vereinbarung unter Telefon 089/608 08-141 und –172.

Der Eintritt ist frei.

Das Otto König von Griechenland-Museum ist urlaubsbedingt von Samstag, den 27.12.2014, bis einschließlich Samstag, den 03.01.2015, geschlossen.

Ab Donnerstag, den 08.01.2015 freuen wir uns wieder auf Ihren Besuch.